Home | SatelliFax | Impressum |
Werbung: Ihr Broadcast-Dienstleiter: SmartCast GmbH

 
 



  • Digitalradio: Neue Vorlage zur Roadmap prĂ€feriert nicht mehr DAB+
    Im letzten Jahr hat das Bundesministerium fĂŒr Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die erste so genannte Roadmap mit dem Titel "Die Transformation der Hörfunkverbreitung in das digitale Zeitalter begleiten" zur Diskussion vorgelegt. Nach intensiven GesprĂ€chen und Stellungnahmen von allen BefĂŒrwortern und Gegnern von DAB+ wurde nun daraus der "Aktionsplan fĂŒr die Transformation der Hörfunkverbreitung in das digitale Zeitalter" in der Version 1.1, wie der interne Branchennewsletter "Digitalradio News" berichtet.

    Wie es hier heißt, sĂ€hen viele, die die ursprĂŒngliche Roadmap kannten und nun mit der neuen Version vergleichen, nun nur noch ein "ausgedĂŒnntes", allgemeines Konzept zur Digitalisierung des Hörfunks, aber kein Papier mehr das DAB+ befĂŒrwortet. "Vieles bleibt sehr unkonkret und wurde wohl unter der PrĂ€misse 'nur keinem weh tun' formuliert", kommentiert Digitalradio Deutschland-Chef Willi Schreiner die neue Vorlage. Zuvor kreidete der Verband privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT) bereits an, dass DAB+ nicht der bevorzugte Weg beim Digitalumstieg sein dĂŒrfe: Radio sei "Multichannel". Mehrere Verbandsmitglieder befĂŒrworten eine Zukunft des Hörfunks im Internet.

    UnabhĂ€ngig, wie dieses Papier endgĂŒltig nun vom Digitalradio Board verabschiedet werden wird, Ă€ndere sich nichts an der normativen Kraft des Faktischen, wenn alle Beteiligten die Digitalisierung des terrestrischen Hörfunks vorantreiben, so Schreiner.


    Fri, 03. Feb 2017




 
   
 
SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden




SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds
 
Home | SatelliFax | Impressum |
Werbung: Ihr Broadcast-Dienstleiter: SmartCast GmbH