Home | SatelliFax | Impressum |
Werbung: Ihr Broadcast-Dienstleiter: SmartCast GmbH

 
 



  • SaarlĂ€ndischer Rundfunk prĂŒft Teil-Ausstieg aus UKW
    Der SaarlĂ€ndische Rundfunk (SR) will möglicherweise zu harten Maßnahmen greifen, da dem öffentlich-rechtlichen Sender zum wiederholten Male ohne eigenes Verschulden ein schwieriges Szenario mit spĂŒrbar negativen Folgen fĂŒr seine finanzielle Situation droht. Laut einem Zehn-Punkte-Plan zur Kostenreduzierung ab 2018 werde unter anderem eine Reduzierung der UKW-Senderstandorte im Saarland geprĂŒft. Neben dem weitgehend landesweit hörbaren Senderstandort Göttelborner Höhe betreibt der SR noch zwei Sendestandorte mit mittlerer Leistung an den Standorten Bliestal und Moseltal sowie Low Power-Sender an den Standorten Merzig und Mettlach. Mit der Jugendwelle Unserding muss man sich teuer bei der Telekom-Tochter DFMG am Standort Schoksberg einmieten, da ein Betrieb der Frequenz 103,7 MHz nicht vom eigenen Senderstandort Göttelborner Höhe möglich ist. Eine landesweite digital-terrestrische Radio-Versorgung will der SR kĂŒnftig ĂŒber die preisgĂŒnstigere Technologie DAB+ herstellen.

    Ferner prĂŒft der Sender beim Fernsehen die Parallelabstrahlung SD/HD via Satellit frĂŒher als geplant zu beenden. www.sr-online.de


    Fri, 05. May 2017




 
   
 
SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden




SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds
 
Home | SatelliFax | Impressum |
Werbung: Ihr Broadcast-Dienstleiter: SmartCast GmbH