• Telefonica Deutschland will kein DAB+ in Smartphones anbieten
    Das Unternehmen Telef├│nica Germany (o2/eplus) will keine Smartphones anbieten, die lineares, digital-terrestrisches Radio ├╝ber DAB+ beinhalten. Wie Helge L├╝ders, Manager Radio Network Strategy von der Telef├│nica Germany, bei einem Symposium der Landesmedienanstalten in Berlin best├Ątigte, spiele lineares Radio f├╝r einen Mobilfunkanbieter keine gro├če Rolle. Es fehle ein Gesch├Ąftsmodell und einer m├╝sse die Kosten tragen. Kein H├Ârer oder Nutzer w├╝rde im gro├čen Stil f├╝r mobiles Highspeed-Volumen zahlen, wenn es das Radio woanders umsonst gebe. Daher setzt o2 auch in Zukunft auf die Kaufbereitschaft seiner Kunden, die zum Internetradio-H├Âren ├╝ber Smartphones und Tablets f├╝r Datenvolumen zahlen, sobald sie sich au├čerhalb von WLAN-Netzwerken befinden.

    Derzeit g├Ąbe es laut L├╝ders daher auch kein Potenzial f├╝r die Broadcast-Nutzung in Mobilfunknetzen (eMBMS). Wenn man dieses System einf├╝hre, m├╝sse das Geld daf├╝r irgendwo herkommen. F├╝r die Radioveranstalter w├Ąren die Kosten - zum Beispiel in Form einer "Einspeisungsgeb├╝hr" - f├╝r den Aufbau und Betrieb einen solchen Systems bei Weitem zu hoch.

    Ungeachtet der Telekommunikationskonzerne soll es 2016 erste Smartphones mit Digitalradio-Empfang ├╝ber DAB+ geben. Hierbei handelt es sich jedoch voraussichtlich um Modelle, die nicht ├╝ber Telekommunikationsunternehmen und ohne Subvention im freien Markt angeboten werden. Mit einem einfachen Stick mit dem Chipsatz RTL2832U von Realtek, den es ab 6 Euro im Handel gibt, und der App Wavesink Plus k├Ânnen zudem alle Android-Smartphones mit USB-on-the-go-Funktion (die meisten aktuellen Gadgets) f├╝r DAB+-Empfang aufger├╝stet werden.


    Fri, 04. Mar 2016




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden

SatelliFax - SmartCast GmbH





SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax