• ARD und ZDF berichten weiter live von den Olympischen Spielen
    ARD und ZDF haben mit Discovery eine Vereinbarung ├╝ber die Olympischen Spiele 2018 bis einschlie├člich 2024 geschlossen. Nach intensiven Verhandlungen konnte sich SportA, die Sportrechteagentur von ARD und ZDF, mit Discovery ├╝ber eine Sublizensierung umfassender medialer Verwertungsrechte an den kommenden vier Olympischen Spielen verst├Ąndigen, die sowohl den programmlichen Interessen von ARD und ZDF vollauf gerecht wird als auch die wirtschaftlichen M├Âglichkeiten der ├ľffentlich-Rechtlichen ber├╝cksichtigt.

    Rechtzeitig vor den kommenden Winterspielen 2018 Anfang Februar ist somit sichergestellt, dass die ├ľffentlich-Rechtlichen auch weiterhin in bew├Ąhrter Manier umfassend und in umfangreichen Live-Sendestrecken (in Fernsehen, H├Ârfunk, Online) von den Olympischen Spielen 2018/20 und 2022/24 berichten werden. Lediglich bei den anstehenden Spielen in Pyeongchang werden ARD/ZDF nicht zuletzt aufgrund des geringen zeitlichen Vorlaufs nicht von allen Wettbewerben live berichten k├Ânnen. Die Wettbewerbe im Eiskunstlauf, Short Track und Snowboard werden daf├╝r aber in umfangreichen Highlights zu sehen sein.

    ÔÇ×Wir freuen uns, mit Discovery eine partnerschaftliche L├Âsung bei der ├ťbertragung der Olympischen Spiele gefunden zu haben. Gemeinsam mit Discovery werden ARD und ZDF die Olympischen Spiele auf s├Ąmtlichen Plattformen und ├ťbertragungswegen ├╝bertragen k├Ânnen", zeigt sich ARD Sportrechte-Intendant Ulrich Wilhelm zufrieden und weist zudem auf das verabredete hohe Kostenbewusstsein von ARD und ZDF bei der gemeinsamen Produktion hin.

    ZDF-Intendant, Thomas Bellut: ÔÇ×Das Ringen um die Liverechte hat sich gelohnt. Unser Publikum kann sich jetzt wieder darauf verlassen, die Spiele in der gewohnten Qualit├Ąt von ZDF und ARD pr├Ąsentiert zu bekommen."

    Karola Wille, ARD-Vorsitzende und Intendantin des Federf├╝hrers innerhalb der ARD f├╝r die Spiele 2018 in S├╝dkorea: ÔÇ×Olympische Spiele sind ein besonderes gesellschaftliches Ereignis. Angesichts der vielf├Ąltigen Sportarten, die die Menschen in aller Welt miteinander verbinden und ihrer gro├čen Zugkraft bei den Zuschauern, freuen wir uns sehr, dass wir die Spiele im Radio, Fernsehen und Online unseren Nutzern anbieten k├Ânnen. Der MDR als Federf├╝hrer der ARD bei den Winterspielen 2018 wird gemeinsam mit dem ZDF ein mitrei├čendes, spannendes Programm auf die Beine stellen."

    ÔÇ×Wir haben immer betont, welch hohes programmliches Gut die Olympischen Spiele f├╝r die ├Âffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland sind. Umso mehr sch├Ątzen wir uns gl├╝cklich, dass die langen und intensiven Gespr├Ąche mit Eurosport/Discovery jetzt zu einem positiven Ende gef├╝hrt werden konnten. Das ist eine gute Nachricht f├╝r den Sport und f├╝r unsere Zuschauer", so Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen.

    Der Abschluss steht unter Vorbehalt der Zustimmung der zust├Ąndigen Gremien von ARD und ZDF. www.ard.de / www.zdf.de


    Fri, 11. Aug 2017




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax