• Staatsministerin für Digitalisierung: Umstieg auf DAB+ losgelöst von aktuellem UKW-Streit
    Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt , möchte die aktuellen Probleme beim UKW-Hörfunk nicht mit einem Umstieg zu DAB+ in Verbindung bringen. "Die Diskussion über UKW ist losgelöst von unseren Planungen bei DAB+", sagte sie in einem Interview mit dem "Meinungsbarometer". "Wir halten daran fest, auch den Hörfunk in die digitale Welt mitzunehmen, hier gibt es kein Zurück.

    Das erfordere ein aktives Zusammenwirken der Marktbeteiligten, wie in unserem Aktionsplan beschrieben. Ich habe in der Vergangenheit dabei aber auch immer wieder deutlich gemacht, dass wir eine Blockadehaltung nicht tolerieren werden." Im Mittelpunkt werde die Frage stehen, wann genügend Hörerinnen und Hörer Radio digital hören, damit ein Umstieg möglich ist. "Soweit auch eine regulatorische Unterstützung durch die Länder und den Bund notwendig ist, werden wir diese erarbeiten müssen."


    Fri, 27. Apr 2018




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax