• Zweiter Bundesmux: Unterlegener Bewerber pr├╝ft Entscheidungsbegr├╝ndung
    Der k├╝rzlich von den Landesmedienanstalten lizenzierte Plattformbetreiber Antenne Deutschland beim zweiten DAB+-Bundesmux kann m├Âglicherweise doch nicht so schnell auf Sendung gehen wie gew├╝nscht. Der unterlegene Mitbewerber Digital Audio Broadcasting Plattform DABP GmbH k├Ânnte Widerspruch gegen die Entscheidung einlegen. Vor Einsicht in die Entscheidungsbegr├╝ndung und deren Pr├╝fung k├Ânne man jedoch keine endg├╝ltige Aussage dar├╝ber treffen, hei├čt es. Das Konsortium um den Leipziger Immobilienk├Ânig Steffen G├Âpel war der Initiator des zweiten Bundesmux, ging aber bei der Entscheidung leer aus.

    Antenne Deutschland will laut einem Bericht im internen Branchennewsletter "Digitalradio News" eigene, neue Programme unter der Marke "Absolut" anbieten und auch Programmpl├Ątze an dritte, unabh├Ąngige Programmanbieter weitervermieten. Mit bis zu 18 Programmen soll der Mux gut best├╝ckt werden. Bis zu 11 Eigenprogramme will Antenne Deutschland dabei selbst zusteuern.


    Mon, 19. Jun 2017




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax